aktion gegen die einsamkeit

Obwohl der Mai schon in greifbarer Nähe ist und die ersten Blüten den Winter verabschiedet haben, bleiben die Frühlingsgefühle weitgehend aus: Ostern wurde erneut im Lockdown verbracht und das Coronavirus zwingt uns, weiter in unseren eigenen vier Wänden zu verharren. Um unsere Solidarität mit all jenen zu bekunden, denen die Coronakrise besonders schwer mitspielt, widmen wir zwei von unseren Gedichte den Einsamen, Schwermütigen und Kranken. Am 21. April 2021 haben wir die beiden Gedichte in Form von Briefen in der Wiener Innenstadt verteilt und sie an ausgewählte Wohnadressen versendet. 

Wenn auch du einen Brief von uns erhalten möchtest, nutze das Kontaktformular und teile uns deine Adresse mit – es wird uns eine Freude sein, auch dich mit einem Gedicht zu beschenken.

Wie die Aktion verlief, könnt ihr in der nächsten Ausgabe des Magazins derGREIF nachlesen.